Neues aus der StadtGemeinde

Gemeinderatssitzung

Einladung zu der am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 18.30 Uhr, im Stadtamt Stadtschlaining, Baumkircher Gasse 1, Sitzungssaal, stattfindenden Sitzung des Gemeinderates der Stadtgemeinde Stadtschlaining.

Wasserverband Südliches Burgenland

In allen 30 Gemeinden des WVSB kann das Leitungswasser weiterhin bedenkenlos getrunken werden. Die Wasserversorgung des Wasserverbandes Südliches Burgenland funktioniert trotzt der katastrophalen Wetterkapriolen uneingeschränkt", erklärt WVSB-Geschäftsführer Ing. Christian Portschy.

Elementares Musizieren in Stadtschlaining

Kursangebot im Schuljahr 2024/25
ELEMU-Kurs für Kinder ab 4 Jahre

*Kurszeit: 1 × wöchentlich 50 Minuten
*Gruppengröße: 6 -12 Kinder
*Kosten: Euro 120,-- pro Kind im Semester

Ergebnisse Europawahl 2024

Hier finden Sie die Ergebnisse der Europawahl 2024 in der Stadtgemeinde Stadtschlaining.

Veranstaltungen in der StadtGemeinde

PensionistennachmittagSenioren
Datum der VeranstaltungMi, 19.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung14:00 - 16:00
  • StandortGemeindekanzlei Goberling
  • AdresseGoberling 89
    7461 Stadtschlaining
"Pilates trifft Indian Balance" - KursGesundheit, Soziales
Datum der VeranstaltungMi, 19.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung18:30 - 19:30
  • StandortVolksschule Stadtschlaining
  • AdresseSchanzgasse 22
    7461 Stadtschlaining
BauernmarktMesse, Kongress, Markt
Datum der VeranstaltungFr, 21.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung17:00 - 20:00
  • OrganisatorElfi Ringhofer
  • StandortHauptplatz Stadtschlaining
  • Telefon 1+43 664 6337929
Altherren-TurnierSport, Freizeit
Datum der VeranstaltungSa, 22.06.2024
Uhrzeit der Veranstaltung14:00
  • OrganisatorAltherren Altschlaining
  • StandortSportplatz Altschlaining
  • AdresseAltschlaining 61
    7461 Stadtschlaining

Geschichte von Stadtschlaining

Eingang zu einer Burg

Die im 12./13. Jahrhundert erbaute Burg Schlaining lag an einer strategisch wichtigen nord-südlich verlaufenden Mautstrasse. Sie wird im Jahre 1441 von Kaiser Friedrich III. an den Söldnerführer Andreas Baumkircher verpfändet, der sie 1461 samt der Herrschaft in seinen Besitz übernimmt. Nach dem Aussterben der Baumkirchers fällt sie ab 1648 der ungarischen Magnatenfamilie Batthyány zu.


Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Városszalóna verwendet werden. Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland. Stadtgemeinde ist Stadtschlaining seit 1991.

Stadtschlaining - Bunte Stadt des Friedens